Sachsen-Anhalts Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung hat zum Anfang des Jahres die Förderrichtlinien zu Forschungs- und Entwicklungsprojekten optimiert. Der Förderhöchstbetrag wurde von 400.000 auf 500.000 Euro angehoben und neue Pauschalen für Sachausgaben und weitere Projektkosten wurden eingeführt, um Unternehmen von Bürokratie zu entlasten. 

Zur Unterstützung von KMU bei der Digitalisierung wurde ein neuer Förderschwerpunkt „Prozess- und Organisationsinnovationen“ eingeführt.

Lesen Sie mehr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*