Smart Membranes gründete sich vor acht Jahren und ist mit seinen sechs Mitarbeitern derzeit weltweiter Marktführer für poröse Materialien.  Die Herstellung hochgeordneter Stoffe aus Aluminiumoxid und Silizium mit definiert einstellbaren Membraneigenschaften und Strukturparametern ist das Kerngeschäft des Unternehmens. Daneben werden kontinuierlich neue Prozesse und Produkte rund um dieses Feld entwickelt. Smart Membranes ist auf allen Branchenmessen in Europa und weltweit vertreten, insbesondere auf der nano tech in Tokyo. Das Unternehmen betreibt aufgrund seiner Exportquote von 80% ein besonders starkes Netzwerk im internationalen Vertrieb. Projektabhängig werden Chemiker, Physiker und Ingenieure, gern von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, als Verstärkung des Teams beschäftigt.

Erfahren Sie mehr unter: www.smartmembranes.de